Ohren auf – für den Jazz im Rathaushof

Ohren auf – für den Jazz im rathaushof

Die beliebte Veranstaltungsreihe gibt es wieder zum Nulltarif Von KaTerina JaroLim-Vormeier Langenhagen. Schunkeln, mit den Beinen wippen, in die Hände klatschen: Im Rathausinnenhof wird am Sonntag, 1. Juli, von 11 bis 14 Uhr wieder gejazzt. Seit Jahrzehnten erfreuen sich die Jazzmatineen großer auch überregionaler Beliebtheit und sorgen für rappelvolle Hofkonzerte des Vereins Cultour & Co. Den Auftakt macht in diesem Jahr die Big Band des Gymnasiums Berenbostel. Laut Organisator und Vereinschef Horst-Dieter Soltau ist es die jüngste und seiner Einschätzung nach beste Schulband Deutschlands. Unter dem Motto „umsonst und draußen“ stellt der Veranstalter erneut acht hochkarätige Konzerte mit internationaler Beteiligung auf die Beine. Am Sonntag, 8. Juli, steht die Dixie Company aus Polen auf der Bühne. Am 22. Juli tritt die niederländische Gruppe Pim Toscani’s Dixieland all Stars auf. Der letzte Sonntag im Juli ist der Metropolitan Jazzband aus Prag vorbehalten. Ihnen folgt am ersten Sonntag im August die Green Town Band aus Slowenien. Zwei Wochen später jazzt die Rheinländer Woodhousejazzband im Innenhof. Am Sonntag, 19. August, betreten die hannoverschen Musiker Swingtown Jazzmen die Bühne. Den Abschluss der Veranstaltungsreihe bildet die britische Gruppe Rod Mason & His Hot Five. Organisiert werden die musikalischen Darbietungen mit erstklassigen Combos zum Nulltarif. Dank der zahlreichen Sponsoren aus der Langenhagener Wirtschaft, der Stadt und Unternehmen aus der gesamten Region Hannover können die Matineen bei Wind und Wetter präsentiert werden. „Unser Dank gilt der Stadt, die uns wegen der 700-Jahr- Feierlichkeiten einen Zuschuss genehmigt hat“, sagt Soltau zufrieden. Gewährleistet ist auch die Öffnung der Rathaustoiletten, die Nutzung wird von der Stadt kostenfrei ermöglicht. Im vergangenen Jahr standen die Jazzmatineen kurz vor dem Aus, weil die Stadt die Toiletten im Rathaus schließen und auch die Zuschüsse streichen wollte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *