Stadt sponsert Jazzmatineen

Doppelter grund zur Freude: horst- Dieter Soltau, Vorsitzender des Vereins Cultour & Co., hat gestern mehr als 600 Zuschauer beim Konzert der greentown Jazz Band begrüßen können. Die Stadt sponserte diesen Auftritt. Von DoMiniK FLinKeRt LAngenhAgen. „Dieses Konzert gehört zu den Konzerten, die am besten besucht wurden“, bilanzierte Soltau später. Ein Grund dafür sei wohl, dass die Bandmitglieder allesamt studierte Musiker sind. Und der Melodien-Mix aus Blues, Ragtime, Swing und Dixieland kam bei den Besuchern im Rathausinnenhof gut an. „Der Klarinettist hat mir besonders gut gefallen“, sagte Helga Elsner. Sie hört Jazz schon seit ihrer Kindheit und war bereits von den vier Bands begeistert, die an den Wochenenden zuvor aufgetreten waren. Die Stadt sponsert seit 20 Jahren ein Konzert der Jazzmatineen, die der Verein Cultour & Co. organisiert. Diesmal entschied der Verein, dass mit dem Geld die Gage der polnischen Band Dixi Companie bezahlt wird. Weil die Stadt in diesem Jahr ihr 700-jähriges Bestehen gefeiert hat, habe sie zudem das Engagement von zwei weiteren Bands finanziell unterstützt, sagt Stadtsprecherin Juliane Stahl. 5000 Euro seien für den Auftritt der Greentown Jazz Band und der Gruppe Rod Masons & His Hot Five bereitgestellt worden. Dass der Verein die drei genannten Bands fürs Sponsoring ausgewählt hat, begrüßt die Stadt: „Sie kommen aus den drei Ländern, in denen Langenhagen Partnerstädte hat“, sagt Stahl. Als nächstes spielt die Woodhouse Jazz Band am Sonntag, 12. August, ab 11 Uhr im Rathausinnenhof.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *